Beiträge

Sehen

landschaftsmaler
fotograf
bildhauer
künstler

abmalen
abfotografieren
modelieren
dokumentation

kunst
ist interpretation
ein gedanke
ein fließen lassen

kunst
ist sehen

Ein Buch zum Reflektieren (Dr. Martin Kreuels: 17 Jahre wir): Klick!
Gedichte von der Grenze (Dr. Martin Kreuels: in meiner Trauer): Klick!
Beide Bücher sind natürlich auch bei Amazon erhältlich!

Folgen Sie mir und erhalten Sie regelmäßig neue Informationen zu meinen Arbeiten und Angeboten:
Xing und Facebook

27.02.2012 von Mat an Alex

normaler beginn
früh los
drucke holen

routineaufgaben
werbung
kontakte

freundin müde
erholt sich
nur langsam

infos einholen
zukunft planen
kinderweg

kinder
vergesslich
wieder mal

künstlertreffen
ausstellung planen
lustiges treffen
mit wirkung

das leben eines malers (hain diekel gewidmet)

gesicht, zerfurcht
gezeichnet
die zeit hineingeschrieben
das leben gespiegelt

sein blick leer
die gedanken weit
nicht hier, abwesend
äußerlich nur hülle

innerlich strömt energie
durchfließen
die gedanken dampfen
brüten, gestalten

der tag neigt sich dem ende
der rotwein bringt farbe
lässt die hülle leben
die gedanken werden unwichtig

nacht
angeregter tiefschlaf
träumt
arbeitet unbewußt

der nächste morgen
eine furche mehr im spiegel
die gedanken werden warm
bis sie qualmen

dann der bruch
der rausch
die farbe auf der leinwand
in stunden

dann leer
ausgemalt
kein gedanke
frieden

und irgendwo
eine kleine idee
die sich aus tüchern
ans licht herausarbeitet

ihn anspricht
bis der prozess
von neuem beginnt
ihn auslaugt

Rundgang Kunstakademie

eine ausstellung
akademie
kunstakademie
hoffnung

jahresarbeiten
vorbereitet
gelebt
erarbeitet

der besuch dort
gehoffte ideen
aussagen
inspiration

junge menschen
kreativität
neue wege
gebrochene tabus

durchgeschlendert
stehen geblieben
nachgedacht
überlegt

angesehen
auseinander gesetzt
versucht zu verstehen
kopf geschüttelt

akademie
anspruch
leistung
talent

gesehen
nur schulniveau
mit ausnahmen
sicherlich

vielleicht ungerecht
vielleicht ungebildet
unverständnis
vielleicht mein problem

ihre Hand

vorne rüber gebeugt
haare fallen ins gesicht
der gesichtsausdruck
konzentriert und offen

die sprühpistole blinkt
und faucht
der kompressor schweigt
um dann zustimmend zu brummen

sonst stille
farbe verteilt sich
fantasie beginnt zu leben
stunde um stunde

eine welt entsteht
nicht kopierbar
nicht planbar
ihre welt

die hand führt die pistole
gibt das wieder
was der kopf, die fantasie
ihr befiehlt

eine fantasie mit
grimassen
monstern
und figuren
die lachen und zu leben beginnen
durch ihre hand