Beiträge

kein Halloween

…sieht aber trotzdem ein wenig danach aus. Eigentlich aber nur eine durchgeschnittene Frucht, die von hinten mit einer Taschenlampe angestrahlt wird. Die beiden Nüsse innerhalb der Frucht stellen dann die Augen dar.

Übrigens sind 3 Bilder von mir und Rüdiger Schwahn, der die Skulpturen erstellt hat, unter den Top 100 des Wettbewerbs „Faszination Lesen„. Nur falls mal jemand mal schauen möchte (Nr. 37, 79, 100)

unförmiger Klotz

Ich hab es zwar schon tausendmal angesprochen, aber getrocknete Strukturen faszinieren mich. Heute also ein Bild, das ein wenig wie ein grober, unförmiger Klotz aussieht. Ein wenig wie ein Felsen oder ein Gesteinsbrocken, ohne klare Strukturen.
Die Verfremdung kommt durch den Trocknungsprozess und das Überführen in s/w zu stande.
Es ist eine Erdbeere!

Kiwi

Die Aufnahme entstand zu Hause. Es handelt sich um eine getrocknete Kiwi-Scheibe. Nach wie vor bin ich fasziniert von getrockneten Strukturen, da sie meist ihre weichen Linien verlieren und hart und kantig werden.
Allen, die sich diese Woche reichlich an den Kommentaren beteiligt haben, ein schönes sonnigen Wochenende.

Oberflächenlandschaft

Heute gibt es wieder ein Bild, das man sich länger ansehen muss, um es zu verstehen. Das Motiv hat jeder von Euch schon gegessen.

Mich faszinieren getrocknete Objekte, da diese eine ganz andere Form bekommen bzw. haben und deren Gestalt durch den Trocknungsprozess verändert wird. In dem vorliegenden Fall handelt es sich um eine getrocknete Erdbeere. Die technische Umsetzung ist wieder mal simpel: Seitenlicht, Kamera, Makroobjektiv und Stativ.

Landschaft, Eis oder Fruchtquerschnitt?

Heute mal was zum Rätseln. Dieses Bild wurde für die Ausstellung am 14.-18.04.2010 produziert.

Schreibt doch mal was es sein könnte. Natürlich sind jetzt hier Jenny und Birgit wieder ausgenommen, weil sie das Bild kennen. ;-)

Haselnuss

…dieses Bild war Bestandteil meiner ersten Ausstellung, die am 14./15.11.2009 stattgefunden hat. Mein Thema für die Ausstellung war die Darstellung von schwarz-weiß-Makros von Pflanzen.

Makro einer Walnuss

…auf der vorletzten Ausstellung sagte mir eine Studentin, dass ich weiblich fotografieren würde. Ich habe erst geschluckt, aber vielleicht liegt es daran, das es wenig harte Formen in meinen Bildern gibt. Seine eigenen Bilder zu bewerten, finde ich immer kritisch, also müsst Ihr das machen.

das Bild wurde vom 14.-18.04.2010 im Kulturforum der Grundschule Nienberge gezeigt

faltige Frucht mit Frauengesicht

Als ich die Feige fotografierte, hatte ich zuerst gar nicht das Frauengesicht bemerkt. Erst durch die Drehung am Rechner wurde aus dem Fruchtstiel ein Frauengesicht. Erkennt ihr sie?

Sie schaut nach rechts, hat eine Brosche im Haar und lange Haare, die nach oben hin in die Falten der Frucht übergehen.

ausgestellt habe ich das Bild vom 14.-18.04.2010 im Kulturforum der Grundschule Nienberge (Münster)

getrocknete Ananas

Die Ananas wurde gestückelt, getrocknet und verklebte dann zu abstrakten Stücken. Aber keine Angst, das war nicht meine Idee, sondern die von Jalall D’or.

Gezeigt wurde das Bild auf der Ausstellung der freien Künstler Nienberge am 14.-18.4.2010.