Wohin geht das Geld?

Vor ein paar Tagen haben die Japaner die Banken geschlossen, weil in Tokio die Menschen binnen zweier Stunden 7 Mrd. Yen abgehoben haben. Ein Euro sind ca. 110 Yen. Das entspricht ungefähr 63 Mio €. 63 Mio € binnen weniger Stunden, „nur“ um Nahrungsmittel und Treibstoff einzukaufen. Japan gehört zu den reichsten Ländern der Welt und ist die drittstärkste Wirtschaftsmacht. Sein Exportumsatz liegt bei 550 Mrd. $.
Jetzt werden die Deutschen und andere Länder dazu aufgerufen Geld für Japan zu spenden. Warum eigentlich? Dieses Geld wird doch dazu eingesetzt Hilfsgüter einzukaufen, Hilfe vor Ort zu bezahlen, wenn ausländische Organisationen dort helfen. Japan kann also von dem Geld die Hilfe bezahlen. Ich habe nichts gegen Hilfe. Jeder soll soviel Hilfe bekommen, wie er benötigt, das steht außer Frage.
Jetzt bin ich aber mal naiv: Warum bekommen die Japaner nicht direkt die Güter die sie benötigen? Wer bekommt all dieses Geld in die Hände und verdient mit? Warum hat ein Land, das sowohl theoretisch als auch praktisch die Möglichkeit hätte finanziell für eine Katastrophe vorzusorgen, zumal man ja weiß wo man wohnt, dies nicht gemacht?