schlicht

Ich finde „schlicht“ ja schön und interessant. Wer aber fotografisch unterwegs ist, weiß, dass die Bilder meist zu voll sind. Mir passiert das auch meist, deshalb freue ich mich immer wieder, wenn es mir gelingt einfache Bilder zu gestalten.
Diese Aufnahme gelang in Wollseifen. Dies ist einer kleiner verlassener Ort im Nationalpark Eifel, der in den Wirren des 2. Weltkriegs verlassen werden musste. Seit dem gibt es einen Verein, der sich dem verlassenen Ort und vor allem der Kirche widmet. Die Kirche ist leer, wurde restauriert und hat heute einen ganz eigenen Charakter.