Mann und Frau

Klara sagt: „Was willst Du mit diesen Kartons machen?“
Tom sagt: „Das muss ich erstmal mit Klaus besprechen.“

Sie interpretiert: „Er will es nicht mit mir besprechen, er übergeht mich, er schätzt meine Meinung nicht, er liebt mich nicht. Klaus scheint wichtiger zu sein, als ich.“

Sie stellt ihn zu Rede. Er versteht es nicht. Sie ist verletzt.

Er hat nicht gesagt: „Das will ich mit Dir nicht besprechen.“
Er hat nicht gesagt: „Du bist mir nicht wichtig, also bespreche ich das lieber mit Klaus.“
Er hat nicht gesagt: „Ich schätze Deine Meinung nicht.“
Er hat nicht gesagt: „Ich liebe Dich nicht.“

Er hat gedacht: „So ein blödes Problem, damit muss ich sie nicht belasten, wo sie doch genug mit anderen Dingen zu tun hat.“
Er hat emotionslos gedacht: „Wie löse ich das Problem mit den Kartons.“

Er hätte Ihre Meinung in das Gespräch mit Klaus eingebracht, wenn sie es ihm vorher gesagt hätte!