Wer bin ich? – eine Lebenspentalogie (4/5)

…ich brauche eine neue chance…

auf einmal glück
eine frau tritt zu mir
rettet die familie
bringt ruhe und wird krank

meine chance
jetzt kann ich es beweisen
kann helfen
bin vielleicht nicht schlecht
die krankheit nicht tödlich

ihr zustand bessert sich
ich habe es bewiesen
ich konnte helfen
scheinbar

meine definition von mir
ich bin böse oder schwach
mein schlechter kern
muss immer das gegenteil beweisen

schizophrene situation
beides in einem
nicht erkannt
nicht reflektiert

und jetzt
der beweis, scheinbar
neuausrichtung
einfach weitergehen

das lächeln im gesicht
trugschluss
fader sieg
pyrrhussieg

…ist das die antwort…