und trotzdem geht’s

Gesehen in Münster-Nienberge. Dort leben zwei Hunde, die aufgrund von Autounfällen eine kaputte Wirbelsäule haben. Beide Besitzer haben sich gegen eine Einschläferung entschieden und den Hunden Geh(Roll)hilfen gebaut. Seit ein paar Jahren leben diese Hunde nun mit diesen Hilfen und machen mir zumindest keinen unglücklich Eindruck.
Manchmal geht’s halt doch weiter, auch wenn wir glauben, dass alles schief geht und nicht weiter geführt werden kann. Dies gilt auch für so manchen menschlichen Zeitgenossen!
Eine sonnige Woche an Alle.