Ist es das wert?

Heute stand ein langer Artikel darüber in der Zeitung, dass Kohl keine wirkliche Beziehung zu seinem Sohn hat. Nun ja, muss uns eigentlich nicht interessieren, ist ja deren Privatsache. Allerdings fällt auf, dass Menschen in Führungspositionen, häufig direkte zwischenmenschliche Defizite aufweisen. Daraus ergibt sich die Frage: Sind andere Dinge über die zwischenmenschlichen Beziehungen zu stellen? Oder anders gefragt: Kämen wir, jetzt mal unabhängig von der politischen Richtung, als Gesellschaft nicht weiter, wenn man sich auf solche Marginalien (!) wie Beziehungen, konzentrieren würde? Oder noch anders gefragt: Liegts vielleicht an den Menschen um die Führungspersonen?

Ein Artikel vom Wochenende zu unserem neuen Trauercafe.

>>>Angebotsdownload Stand 19.1.11<<<