Fotoschnecke

Fotografie hat bei mir immer was mit Zeit zu tun. Drauflos ballern geht, bringt meist aber nur Ausschuss. Zeit nehmen, sich Zeit geben, nur das bringt es bei mir. Wenn ich also fotografiere, nehme ich mir Zeit, mindestens eine Stunde, nach Möglichkeit mehr. Sich Einsehen, sehen lernen und ein Gefühl entwickeln, ist mir wichtig. Das geht dann schon in Richtung Arbeit, ist aber auch gleichzeitig Entspannung.

Das Bild wurde am 31.10-1.11.2010 auf der Gruppenausstellung der Freien Künstler Nienberge in Münster gezeigt. Thema der Ausstellung: Vergänglichkeit.