Beiträge

Das Mädchen

das laken weiß
blutstropfen
als muster
verteilt

die fensterlade
offen stehend
die staubige
sonne heiß

das mädchen
steht
der mund
ein lächeln

schaut
hinaus
der geliebte
geht

———–

Das letzte Foto! Bitte Ausdrucken, Runterladen, Verteilen!

Und hier die Links zu meinen Büchern

http://www.fotografie-kreuels.de/2014/02/das-maedchen/

Beziehungsdeal

sie
will kinder
scheinbar moralisch legal
als verheiratete

er
will sex
scheinbar moralisch legal
als verheirateter

hochzeit
lösung
der wünsche
alles legal

legale liebe?
oder deal
unbewußt
gesellschaftskonform

Ein Buch zum Reflektieren (Dr. Martin Kreuels: 17 Jahre wir): Klick!
Gedichte von der Grenze (Dr. Martin Kreuels: in meiner Trauer): Klick!
Beide Bücher sind natürlich auch bei Amazon erhältlich!

Folgen Sie mir und erhalten Sie regelmäßig neue Informationen zu meinen Arbeiten und Angeboten:
Xing und Facebook

Beben

ein blick
eine brührung
ein wort
ein duft

unruhe im körper
gerichtete unruhe
zielorientiert
die nerven aktiver

berührungen
der atem schneller
der körper wärmer
bewegungen

bedenken dahin
lust auf mehr
auf den rausch
die droge, wir abhängige

der mensch unwichtig
blick gerichtet
bewegung im eigenen rhytmus
ungebremst

dann der sprung
der kontrollverlust
machtlosigkeit
wenn das tier erscheint

die natur lebt
ihren willen aufzwingt
uns beherrscht
uns führt

uns auslaugt
uns leert und füllt
und uns beschenkt
mit einem lächeln

dann der schritt zurück
das tier verschwindet
scheinbar
weicht dem kopf

die natur lebt, weiter
verdeckt im dunkeln
in ihr
auf zeit

Zu meiner Autobiografie (Dr. Martin Kreuels: 17 Jahre wir) geht es hier: Klick!
Zu meinem Gedichtband (Dr. Martin Kreuels: in meiner Trauer) geht es hier: Klick!

Beide Bücher sind natürlich auch bei Amazon erhältlich!

Du bist da

zwei wohnungen
zwei gemeinsame orte
arbeiten
lieben

getrennte räume
nebeneinander
gleiche richtung
gleiche ziele

ich bin froh
das du da bist
das du hier bist
wir zusammen sind

im leben getroffen
zufall
glück
fügung

wege zusammengeführt
ein weg
eine zukunft
ein glück

ich bin froh
das du da bist
das du hier bist
wir zusammen sind

alles gute
zum valentinstag

Selbstvertrauen

sich vertrauen
sich selber vertrauen
dem selbst vertrauen
sich trauen

mut für sich
mut sich selbst zu vertrauen
mut sich zu trauen
selber

ohne ein selbst
wie vertrauen?
gegenüber anderen?
gegenüber dem leben?

vertrauen heißt trauen
mut haben
aber auch stärke
mut die angst zu überwinden

sich trauen
das risiko eingehen
es riskieren
um zu gewinnen

sieger trauen sich
verlierer haben angst
angst vor ihrem mut
mut zum selbst

wir haben alle gewonnen
mindestens einmal
weil wir vertraut haben
auf uns

Neues Jahr

das leben liegt vor uns
366 tage
ein berg
ein wenig angst

wege gehen wir gemeinsam
vieles wird sich verändern
sich zum guten wenden
wird passieren

alltag wird beginnen
neues wird gewohnheit
wärme ist da
geborgenheit

entwicklungen starten
ziele entwickeln sich
ziele werden gesetzt
vorsicht ist geboten

du nennst es
beziehungsanamnese
schauen
beobachten

diskutieren
besprechen
streiten
lieben

2011 war treffen
2012 wird wachsen
zusammen
gemeinsam

ich bin glücklich
das leben macht spaß
ist glück
mit dir

teilbare Liebe?

leben
mit einer toten frau
mit einer lebenden frau
lieben

wie lieben?
ist leben nur hier?
ist leben auch postmortem?
kopfspagat

tote frau
lieben damals
lieben jetzt?
lieben auch postmortem?

lebende frau
lieben jetzt
lieben auch postmortem?
später noch?

lieben beide
konkurrenz?
geht das?
liebe teilen?

ist liebe endlich?
oder nur irdisch?
oder dauerhaft?
ewig?

ist liebe teilbar?
der gedanke schon verrat?
verrat an wen?
tot oder leben

ist lösung möglich?
gibt es schuld?
gibt es neid?
mißtrauen?

ist lieben unterschiedlich?
gibt es das?
wer leidet?
wem geschieht unrecht?

lösung im jetzt
lieben im jetzt
vergangenheit in der seele
leben im jetzt

vergangenheit und zukunft
beide haben raum
beide sind in der seele
konkurrenzlos

Diamant

menschen gehen alleine
menschen gehen zusammen
menschen teilen leben
teilen wege

menschen finden sich
lieben sich
entscheiden gemeinsam
helfen einander

feiern gute zeiten
stützen sich in schlechten zeiten
bewerten nicht
rechnen nicht auf

es gibt keine kosten-nutzen-analyse
liebe ist von außen nicht zu verstehen
liebe zählt nur zwischen den beiden
einander kennen

sind zusammen
genießen zeit zu zweit
müssen nicht reden
müssen nur sein

vertrauen
einander achten
loslassen
lassen

haben gemeinsame ziele
haben gemeinsame aufgaben
erfüllen gegenseitige wünsche
sind eins

werden im lauf der zeit
teil des anderen
wachsen zusammen
stehen zueinander

immer und ohne fragen
weil es so ist
weil es nicht erklärbar ist
weil es keiner erklärung bedarf

gehetzter Schmetterling

zwei menschen treffen sich
finden zueinander
verlieben sich ineinander
aufwühlende zeiten

neue zeiten
die welt ist unwichtig
die beiden sind das zentrum
planung, struktur
fehlanzeige

erste pläne werden geschmiedet
interessen sind gleich
ziele sind ähnlich
werden ausgerichtet

man erkennt das potential
das tempo nimmt zu
arbeiten, ideen folgen
termine kommen hinzu

vergessen werden die leben
die vorgeschichten
die kräfte
was geht, was nicht

verpflichtungen kommen hinzu
freiräume werden weniger
alles richtig
man geht ja zusammen

dennoch
die kräfte sind ungleich
unmut kommt auf
zweifel entstehen

ist alles richtig
ja und nein
die beziehung ändert sich
schmetterlinge fliegen durch den arbeitsplan

die beiden müssen aufpassen
der arbeitsplan, der kalender
erdrücken den schmetterling
er kann nur bedingt atmen

schmetterlingszeiten
planungszeiten
und wieder schmetterlingszeiten
sind wichtig

Sterne

es ist tag
ich schaue nach oben
gleichmäßiger blauer himmel
wolken

langsam geht die sonne unter
aus blau wird grau wird dunkel
wird schwarz
die ersten punkte erscheinen

ein blinkendes etwas zieht vorbei
scheinbar lautlos
erst später höre ich den motor
die düsen

menschen
irgendwo hin
urlaub arbeit
in andere länder

das flugzeug ist weg
nichts was das auge ablenkt
nur kleine punkte am himmel
mal unruhig mal ruhig

punkte
zusammengesetzt aus punkten
weit entfernt
für mich unerreichbar

neugierig bin ich schon
andere welten
andere lebewesen
abenteuer

der kontakt
ein erster kontakt
enterprise lässt grüßen
andere lebensformen

ich sitze auf deinem balkon
schaue nach oben
träume in den nachthimmel
male mir dinge aus

du durchbrichst die stille
fragst mich worüber ich grübel
nimmst meine hand
lächelst mich im dunkeln an

und ich weiß
ein schöner traum
eine wunschvorstellung
aber ohne sie würde ich nicht aufbrechen

erscheint anders

Das, was hier als rohe Gewalt aussieht, ist genau das Gegenteil, nämlich die Einleitung zum Paarungsverhalten. Manchmal erscheinen uns Dinge von außen völlig anders, als sie intern empfunden werden. Vielleicht ist es deshalb sinnvoll manchmal einfach die F…..zu halten, wie Dieter Nuhr sagt.